An wen wendet sich die Mailingliste?

Die Mailingliste Rechtsextremismusforschung wendet sich an Wissenschaftler/-innen, die im Bereich Rechtsextremismus, aber auch in angrenzenden Themenfeldern wie Rassismus, Antisemitismus und Rechtspopulismus forschen.
Mit dieser Mailingliste soll eine Plattform geschaffen werden, um den Informationsaustausch unter Wissenschaftler/-innen in diesem Forschungsbereich zu verbessern.


Welche Informationen sollen über die Mailingliste verteilt werden?

Die Mailingliste Rechtsextremismusforschung soll dazu dienen, Informationen an ein interessiertes Publikum schnell und zielgerichtet weiterzuleiten.
Diese Informationen können Tagungsankündigungen, Rezensionen relevanter Literatur, Call for Papers und Job-Angebote sein. Auch Hinweise auf neue Publikationen und Zeitschriftenartikel sind erwünscht. Die Mailingliste soll ein Mittel zur Überwindung disziplinärer Kommunikationsgrenzen sein.


Welche Kriterien gelten für Beiträge?

Über die Mailingliste sollen Mails mit den folgenden Inhalten versandt werden:
  • Ankündigungen von wissenschaftlichen Tagungen
  • Aufsätze und Artikel aus den Bereichen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Nationalismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus.
  • Rezensionen von Büchern, Hinweise auf Rezensionen in anderen Medien (Zeitschriften, Zeitungen, E-Journals etc.).
  • Hinweise auf Neuerscheinungen (Bücher, Zeitschriften, Zeitschriftenaufsätze).
  • Jobangebote in Wissenschaft und Forschung
Mails mit anderem Inhalt werden nur in Ausnahmefällen auf der Liste veröffentlicht. Dies gilt insbesondere für Nachrichten ohne Bezug zu Wissenschaft und Forschung, aber auch für Hinweise auf historische Arbeiten zum Nationalsozialismus.

Hinweise zur Gestaltung von Nachrichten an die Mailingliste
  • Bitte geben Sie Ihrer Nachricht ein eindeutiges und aussagefähiges Subject.
  • Bitte versenden Sie Dateianhänge nur im Ausnahmefall und keinesfalls im Word-DOC-Format. Verwenden Sie stattdessen bitte das RTF- oder PDF-Format. Dateianhänge sollten nicht über 500 kB groß sein.
  • Bitte bearbeiten Sie Ihre Mailnachricht vor dem Versenden. Weiterleitungen von Weiterleitungen sind für andere Teilnehmer nur mühevoll zu lesen.
Copyrighthinweis
  • Bitte versenden Sie vollständige Texte nur, wenn Sie deren Urheber oder im Besitz des Copyright des Textes sind. Sollte dies nicht der Fall sein, so können Sie gerne Hinweise schicken und diese mit einem entsprechenden Link versehen. Im Falle einer Urheberrechts- oder Copyrightverletzung übernehmen wir keine Haftung!
Was soll die Mailingliste Rechtsextremismusforschung nicht sein?

Die Mailingliste Rechtsextremismusforschung soll ausdrücklich kein Diskussionsforum sein. Erfahrungen mit anderen Mailinglisten haben gezeigt, dass Diskussionen über Mailinglisten selten ergiebig sind, da die notwendige Tiefe einer Fachdiskussion über dieses Medium nicht erreicht werden kann.


Wie können Informationen über die Mailingliste Rechtsextremismusforschung versandt werden?

Die Mailingliste Rechtsextremismusforschung ist eine moderierte Mailingliste, d.h. jeder der als Empfänger/-in der Mailingliste angemeldet ist, kann mit einer Mail an mailingliste[at]rechtsextremismusforschung.de Informationen an alle Empfänger/-innen weiterleiten. Die Mail wird dann von einem Moderator freigeschaltet.


Wer betreibt die Mailingliste Rechtsextremismusforschung?

D
ie Mailingliste Rechtsextremismusforschung wird von der Arbeitsgruppe Rechtsextremismusforschung, einer Gruppe von postgraduierten und promovierten Wissenschaftler/-innen unterschiedlicher Herkunftsdisziplinen, betrieben.